Die Jazztouren durch Berlin finden im Freien statt. Eine gute Voraussetzung!  Momentan müssen die Gruppen aber auf ein vernünftiges Maß beschränkt bleiben. Meldet Euch also bitte an! Oder verabredet gerne eine private Jazz-Tour! Ich freue mich.

 Jazz-Touren durch Berlin: Mitten hinein in die leichte Unterhaltung in schweren Zeiten!

JAZZGESCHICHTEN-FEATURE

Als Historikerin und freie Autorin möchte ich Euch einladen. Entdeckt die Stadt über ihre Geschichte und Musik neu!

Spiegel-Online

Stadtspaziergänge durch Berlin in den Zwanziger, Dreißiger und Vierziger Jahren: Am besten geeignet zu sein scheinen die späten Nachmittags- oder die Abend-Stunden. Berlin galt in den Zwanziger Jahren bereits als Elektropolis, die Stadt, die niemals schläft. Die hiesige Elektro-Industrie war weltweit führend. Eine umfassende Beleuchtung verwandelte Abende und Nächte in Versprechungen. Das Angebot war vielseitig.

Heute finden sich darunter auch die Stadtspaziergänge durch Berlin. Und Berlins Lichter leuchten weiterhin. Ich richte mich zeitlich aber gerne nach Euren Vorstellungen.

Die Jazztouren des Neuen Westens und der Friedrichstadt stellen die beiden Vergnügungs-Zentren Berlins vor. Dahingegen spielt die Jazztour des Scheunenviertels in dem Elends-Bezirk der Stadt. Bis 1942 haftete ihm der Ruf eines ostjüdischen Ghettos an.

Alle erzählen sie Sozial und Kultur-Geschichten. Die ereigneten sich in den Zwanziger, Dreißiger und Vierziger Jahren. Wir folgen den Jazz-Protagonist*innen an ihre Orte. Die verheihen den Geschichten immer noch einen besonderen Reiz. Und da sind sie, die Mit- genau wie die Gegenspieler*innen.

Jazz ist Musik, aber auch ein Phänomen mit vielen Seiten! Davon erzählen die unterschiedlichen Stadtspaziergänge durch Berlin ..

Detaillierte Beschreibungen unter folgenden Links:

Kartenverkauf direkt bei den Touren oder im Bücherbogen am Savignyplatz.